Sonntag, 4. September 2011

Nervöse Segelschisser


Es gibt Bücher, die schließt man vom ersten Tag an ins Herz, weil sie anders sind und weil sie etwas, was so unglaublich schwierig anmutet, einem mit einer Leichtigkeit näher bringen, dass man ganz viel Mut bekommt, sofort loszulegen. Ein solches Buch ist mir in Berlin mit Quentin Blakes "Zeichnen für verkannte Künstler" in den Schoß gefallen (Achtung! Seine Website macht komische Geräusche). Blake ist in England ein recht berühmter Cartoonist und hier kennt man ihn vor allem als Illustrator von Roald Dahls Erzählungen.

 
Das Buch führt spielerisch durch die wichtigsten Stationen des Zeichnenlernens und das nach der Einfach-Drauf-Los-Methode, die ja die beste ist, auch weil sie keine "Vehler" kennt :o) Gezeichnet wird direkt ins Buch und ich verschenke es auch ganz oft, egal ob zu 6. oder 100. Geburtstagen.


In der Schule ist das Buch manchmal Gold wert. Gerade die höheren Schulklassen haben gelegentlich Hemmungen, beim Zeichnen mutig auszuprobieren. Während der Pubertät muss sich da irgendeine Blockade zwischen Hand und Papier schieben und plötzlich meinen die Schüler, nicht mehr zeichnen zu können. Die Sperre löst sich meistens, wenn ich zur Lockerung von Hand und Atmosphäre ein paar Übungen des begnadeten Cartoonisten zücke.

Dass ich die emotionalen Hasen sehr gerne mag, ist sicherlich schon aufgefallen. Aber es gibt auch verliebte Stachelprockel und nervöse Segelschisser. Und besonders glücklich ist man, wenn man endlich den polynesischen Pechvogel malen kann :o)

Kommentare:

  1. ...bei deinem Posttitel musste ich schon grinsen, mag ich doch dieses Buch so gerne.
    Es macht enormen Spaß so drauflos zu malen.
    Und was die Pubertierenden angeht, vertrete ich immer die These, das sich da Synapsen gelöst haben, die manchmal verzweifelt nach einem neuen Anschluß suchen. In der Zwischenzeit ist in den Köpfen, ganz ohne böse Absicht eine Informationssackgasse!
    Einen lieben Gruß
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. War grad am überlegen, was ich meiner Schwester zum Geburtstag schenke.. über eine Kleinigkeit freut man sich ja immer.. Hat sich jetzt erledigt. Danke für den Tipp! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Lieben DANK für den Tipp! Habe es gleich auf die Wunschliste gesetzt. Ich habe früher so viel und sooo gerne gemalt und gezeichnet... ich weiss gar nicht, wann ich das letzte Mal gekritzelt habe!
    GLG Bine

    AntwortenLöschen